1. Clockwork A-chen Wurftreffen (18./19. Mai 2013)

Am 18./19. Mai war es endlich soweit und das erste Clockwork A-Wurf Treffen fand statt.

Mit dabei waren neben Mama Ivy und Schwester Sage, Clover, Aiden, Cloud und Murphy. Mario und Angel mussten am Wochenende leider im Nachtdienst arbeiten und Familie Meyer mit Franz konnten wegen Urlaubsplänen nicht kommen - jedoch werden sie uns im Juni besuchen. 

Vielen herzlichen Dank, dass sich so viele Zeit genommen haben und wir gemeinsam eine tolle Zeit erleben durften!

 

Alle Trainings standen unter dem Hauptmotto Basics - denn die sind es nun einmal, die den Grundstein für alles weiterführende legen.

Ich möchte mich bei allen für euer Kommen bedanken und dafür, dass wir über alle Tage eine tolle Stimmung hatten.

 

Der Schwerpunkt in den Trainings war auf schönes Fußgehen, Steadyness, Hier-Pfiff und natürlich auch für die Arbeit mit dem grünen Säckchen gelegt. Vielen Dank auch an dieser Stelle an Jacky und Detlef, die ihre Tipps und Anmerkungen gerne an die Gruppe weitergegeben haben - ich glaube wir haben alle sehr davon profitiert.

 

Für mich war eines besonders schön: alle 5 A-chen zeigten sich in vielen Bereichen unglaublich homogen. Trotz der unterschiedlichen FührerInnen und Erfahrungen gab es viele Eigenschaften, die ich bei allen staunend wahrnahm: eine ausgesprochene FührerInnenbezogenheit, ein hohes Maß an Konzentration und Schnelligkeit beim Arbeiten und unglaubliche Gelassenheit beim Warten, tolle Nase mit schönen Style, hohe Intelligenz und Lernfreude, Geländehärte gepaart mit einem natürlichen Lining und freundliches absolut aggressionsfreies Wesen.

Detlef mit Clockwork Ash
Detlef mit Clockwork Ash

Wir haben auch mit Schuss gearbeitet, für einige war das das erste Mal und sie zeigten sich alle interessiert und unerschrocken.

 

Die Tage sind viel zu schnell vergangen, wie immer wenn man eine so schöne Zeit miteinander verbringt. Danke an euch alle, dass ihr euch so liebevoll und toll um die A-chen kümmert und so fleißig seid - macht weiter so! Ihr seid auf einem guten Weg und es ist einfach nur schön zu sehen wie viel Spaß der Mensch an seinem Hund und der Hund an seinem Menschen hat.